Urban Habitat

Work in progress from Beril Ece Güler, Paloma Schnitzer, Seawon Park

Urban Habitat
Künstlerische Feldforschung zu Lebensräumen auf der Oranienstraße

Eröffnung: 20. Januar 2024, 19 Uhr
Screening: 21.01. – 24.02.2024

 

English:

Urban Habitat
Artistic field research on habitats on Oranienstraße

Opening: 2024, January 20th, 7 pm
Screening: 21.01. – 24.02.2024

(English version below)

„Es gibt Straßen, Pfade, Autobahnen, Gassen, Boulevards und Promenaden. Und es gibt Lebenswege, Kreuzungen und Sackgassen.“ (aus Streetscapes [Dialogue], Heinz Emigholz)

Die Oranienstraße und ihre Umgebung in Berlin Kreuzberg ist Ausgangspunkt für eine künstlerische Auseinandersetzung mit urbanen Lebensräumen. 13 aufstrebende Künstler*innen und Filmemacher*innen recherchieren, erforschen und beobachten in dieser Gruppenausstellung das Umfeld einer Straße. Audio-Motten fliegen von Küche zu Küche, Fassaden-Collagen werden plakatiert, künstliche Sonnen gehen auf und unter, urbane Ställe werden ausgemistet und die Geschichte eines ehemaligen wilden KZ in der Wienerstraße wird sichtbar gemacht. Die Arbeiten werden im Schaufenster sowie im Ausstellungsbereich von SCOTTY gezeigt.

Mit Arbeiten von: Rees Archibald, Ernst August Graefe, Thomas Guggenberger, Beril Ece Güler, Yuka Ichikawa, Edlin Jap, Terence Li, Christian Limber, Seawon Park, Paloma Schnitzer, Yujin Song, Sidar Torunlu, Aliaksandra Yakubouskaya

Supervision Ausstellung & Seminar: Lilli Kuschel
Die Arbeiten sind im Seminar „Urban Habitat: künstlerische Feldforschung zu Lebensräumen auf der Oranienstraße“ von Lilli Kuschel an der Universität der Künste Berlin im Studiengang Kunst und Medien entstanden.

English version:

„There are streets, paths, motorways, alleys, boulevards and promenades. And there are life paths, intersections and dead ends.“ (Streetscapes [Dialogue], Heinz Emigholz)

Oranienstraße and its neighborhood in Berlin Kreuzberg is the starting point for an artistic exploration of urban living spaces. In this group exhibition, 13 up-and-coming artists and filmmakers research, explore and observe the surroundings of a street. Audio moths fly from kitchen to kitchen, collaged facades are placarded, artificial suns rise and set, urban stables are mucked out and the history of a former wild concentration camp in Wienerstrasse is made visible. The works will be shown in the windows as well as in the exhibition area of SCOTTY.

With works by: Rees Archibald, Ernst August Graefe, Thomas Guggenberger, Beril Ece Güler, Yuka Ichikawa, Edlin Jap, Terence Li, Christian Limber, Seawon Park, Paloma Schnitzer, Yujin Song, Sidar Torunlu, Aliaksandra Yakubouskaya

Supervision exhibition & seminar: Lilli Kuschel
The works were created in the seminar „Urban Habitat: artistic field research on living spaces on Oranienstraße“ by Lilli Kuschel at the Berlin University of the Arts in the Art and Media programme.